ANLÄSSE

 

 

 



 



2019



 

VORSCHAU JAHRESPROGRAMM 2019


 

Liebe 1947-er,

Den Weg zuerst hinter uns bringen, um Entwicklungen und Bewegungen verstehen zu können und dann mit neuem festem Schritt nach vorne gehen. Und stets im Auge behalten, dass Weggabelungen sein müssen und uns etwas sagen wollen.

Silvester vorbei, ein neuer Morgen. Vergessen sind die alten Sorgen. Lass uns zusammen in die Zukunft sehen, und gemeinsam das neue Jahr begehen. Ein neues Jahr heisst neue Hoffnung, neues Licht, neue Gedanken und neue Wege zum Ziel….

Wir wünschen Euch, dass Ihr nächstes Jahr an Silvester zurückblickt und denkt: „Was war das doch für ein schönes Jahr, eines meiner allerbesten. So viele tolle Dinge erlebt, so viele nette Menschen kennengelernt. So viele Ziele erreicht. Was habe ich alles gesehen und was habe ich alles gelernt. Könnte glatt so weitergehen. Ach wenn man doch die Zeit zurückdrehen könnte….

oder kurz zusammengefasst:

Wir wünschen Euch 2 Dinge fürs 2019: ALLES und NICHTS. ALLES was Euch glücklich macht und NICHTS was Euch verzweifeln lässt!


In diesem Sinn einen guten Rutsch ins neue Jahr, wir freuen uns auf die nächste Begegnung mit Euch (und wie unser Alois uns so schön geschrieben hat: " viele gute Momente mit und ohne uns" ).

OK-1947-er.


        


 



 

 
PROGRAMMVORSCHAU
ANLÄSSE 2019
 

 



         Mittwoch, 09.01.2019
09.00 Uhr Café/Restaurant "ALLEGRA"
(Loestrasse 73, 7000 Chur)

Einfaches Frühstück Fr. 8.00


und wer gegen Abend noch Lust hat, begeben wir uns um 17.00 nach Bad Ragaz und besuchen die faszinierende Lichtshow
"LIGHT RAGAZ  - TAMINA LUMINA"

 



WINTERERLEBNIS- / WINTERPLAUSCHTAG IM HOCHWANGGEBIET
(Tageskarte für Fr. 15.00  -  für unbegrenzten Fahrspass)

Montag, 21. Januar 2019
(Abfahrt in Chur 09.00 Uhr)


(Verschiebungsdatum 28. Januar 2019)

           

 




               

Mittwoch, 13. Februar 2019 SCHNEESCHUHLAUFEN FÜR ALLE  

                  09.00 Uhr

 

 

Abfahrt in Chur 

Die Schneeschuhtour wird dort durchgeführt, wo das Wetter am
schönsten und der Schnee am besten ist!

 

 





BISTRO MERZ WIESENTAL CHUR

Mittwoch, 20. März 2019 09.30 "ZNÜNI-STAMM" im Café Merz Wiesental
     

 



 

 

Mittwoch, 10 April 2019


"inatura" in Dornbirn"

Ausstellung Forschung, Naturwissenschaft und Technik


Abfahrt in Chur ca. 12.00 Uhr

 



 

   Mittwoch, 15. Mai 2019
ab 17.00 Uhr

Stamm im Restaurant Lacuna





 
BERGFLORA IM ANAROSAGEBIET - CARNUSAPASS 2605
 
Mittwoch, 5. Juni 2019  
Abfahrt ab Chur 10 Uhr


ab Tguma ca. 1 Stunde
Wanderzeit
 




 


   

 

EINLADUNG

STAMM

ZU GAST BEI  
FAMILIE
ANTON RETTICH
  
Mittwoch,
3. Juli 2019  

   
ab 17.00 Uhr
Grünbergstrasse  29B     
7000 Chur

 





 




                 Bergseeli  2311

Wanderung zu den beiden zauberhaften Bergseen
Mittwoch 14.08.2019




                     Lago Azzuro   2428

 

  

 

 



 

 HERBSTAUSFLUG  2019

Mittwoch, 18. September 2019  
Abfahrt ab Chur, 13.00 Uhr                                                   
  LASSEN WIR UNS 
  ÜBERRASCHEN!                      


                                                             

Mittwoch
02.10.2019

 

FAHRT INS DISCHMA - DÜRRBODEN
WANDERUNG DÜRRBODEN 2007 - GRIALETSCHHÜTTE 2542

 

 



 

BISTRO MERZ WIESENTAL CHUR

Mittwoch, 13. Novenber 2019
09.30 "ZNÜNI-STAMM" im Café Merz Wiesental
     

 



 


JAHRESABSCHLUSS 2019

 

 

Mittwoch,   
04. Dezember 2019
ab 16.00 Uhr
                       SAMIKLAUSSTAMM /  
JAHRESABSCHLUSS
 
       
RESTAURANT LACUNA
           

 

 
OK-1947-er


21.01.2019 - WINTERPLAUSCHTAG IM HOCHWANGGEBIET

EINLADUNG ZU EINEM UNVERGESSLICHEN WINTERERLEBNIS IM HOCHWANGGEBIET

             Für jede / jeden den passenden Schnee-Spass!
              (Unbegrenzten Fahrspass (jeden Montag im Januar) für Fr. 15.00)



Pistenplan / Schlittel- und Wanderwege






Von der Talstation Fatschel (1515) bringt uns die Sesselbahn hinauf auf die Sonnenterasse Triemel (1862). Von dort führt uns der Skilift hinauf zur „Goldgruoben“ 2280 m.ü.M ins überraschend weitläufige Skigebiet. Über 20 km präparierte Abfahrten aller Schwierigkeitsgrade auf Naturschnee versprechen ungetrübten Winterspass. Auch Schlittler, Wanderer und Sonnenanbeter fühlen sich hier im Hochwanggebiet wohl. Die gemütlichen Skihütten und Restaurants laden zum Verweilen ein.

Dieses Superangebot wollen wir doch nutzen, egal ob Du mit Skiern, Snowboard, Schlitten, Schneeschuhen etc. kommst – Hauptsache Du bist dabei.

PS: Schlitten können an der Talstation des Sesselliftes gemietet werden


      

                              Bergrestaurant Triemel                                                   Hochwanghütte



Individuell, je nach Sportgerät und Schuhwerk (mit Ski, Schlitten etc.), verbringen wir den Tag im unmittelbaren Umkreis vom Restaurant Triemel / Hochwanghütte. Spätestens zum gemeinsamen Mittagessen treffen wir uns in einem der beiden Bergrestaurants. 




Detailprogramm

Datum Montag, 21. Januar 2019 
  (Achtung – nicht wie üblich, Mittwoch!!)
   
Treffpunkt 09.00 Uhr - die Fahrer besammeln sich auf dem Parkplatz Kathedrale
  anschl. Fahrt mit PW nach Fatschel
   
Ausrüstung           
entsprechend der Anmeldung
  (Ski / Schlitten etc.) Winterausrüstung bzw. gute Kleidung
   
Witterung

der Anlass am 21.01.2019 wird nur bei guten Bedingungen durchgeführt
 
 
Verschiebungsdatum 
Montag, 28. Januar 2019 - bei jeder Witterung
  notfalls verbringen wir den Tag in den Bergrestaurants mit Jassen etc.
  – oder wir spazieren im Schnee – Schlitteln oder …  oder ....
   
Anmeldung vermerken: mit Ski, Schlitten, Schneeschuhen, Spaziergänger etc.
   
Anmeldeschluss      
Samstag, 19. Januar 2019 – 20.00 Uhr  


(PS: es ist natürlich jedem freigestellt, selbständig nach Fatschel / Triemel zu reisen)



                         Sessellift Fatschel - Triemel                 
Sch
littelplausch   angenehmer / nicht gefährlicher
                                                                                                                    Schlittelweg)




 

21.01.2019 - IMPRESSIONEN VOM WINTERPLAUSCHTAG IM HOCHWANGGEBIET


(mehr Fotos siehe Homepage: Fotos/Anlässe/2019)






ES WAR ZUM VORAUS KLAR - DAS KAISERWETTER VOM VORJAHR IST UND WAR,  EINFACH NICHT ZU "TOPPEN". NICHT DESTO TROTZ, DIE STIMMUNG BEI DEN TEILNEHMERN WAR - WIE IMMER - HERVORRAGEND. ALLEN HERZLICHEN DANK, DIE FÜR DAS GUTE GELINGEN DIESES ANLASSES BEIGETRAGEN HABEN.

  

  





  

  

  

  



     

  

 

 








ABSCHIED VON BRUNO GADOLA [24.02.1947 - 01.01.2019]

Die Nachricht vom Tod unseres sehr geschätzten Freundes und ehemaligen Mitschülers Bruno Gadola hat in uns tiefe Betroffenheit und Traurigkeit ausgelöst.

Wo Worte fehlen, bleibt uns in Gedanken unser tiefempfundenes Mitgefühl für seine Familie sowie die Verbundenheit mit allen, die mit Bruno einen wertvollen und geschätzten Wegbegleiter verloren haben.

Einschlafen dürfen, wenn man müde ist und ein Last fallen lassen zu dürfen, die man sehr lange getragen hat, das ist ein kostbares Geschenk.


Gute Erinnerungen verbinden uns weiterhin mit unseren Verstorbenen, sie sind uns nahe und helfen uns.









 

MITTWOCH, 13.02.2019 - SCHNEESCHUHPLAUSCH FÜR ALLE - IN EINEM DER SCHÖNSTEN TÄLER IN UNSERER NÄHE

  Verschiebungsdatum: Mittwoch, 20.02.2019  (bzw. einfach eine Woche später)
 


                                                                     Camanaboden


              
UNSER TOURENGEBIET - DAS MITTLERE UND HINTERE SAFIENTAL

Diese traumhafte Gegend möchte ich Euch nicht vorenthalten - nein ich möchte sie mit Euch gemeinsam erleben - ich entführe Euch in das "Schneeschuhparadies" SAFIENTAL. Lasst Euch überraschen, Ihr werdet es nicht bereuen - nein diese Winterlandschaft wird Euch ewig in Erinnerung bleiben.

Wenn der Winter uns, die Natur, die Tierwelt fest im Griff hat, dann erfasst uns die Lust, sorgsam auf stillen Winterpfaden zu wandern und dabei die Natur in dieser faszinierenden Zeit zu erleben. Ausgangspunkt unserer Schneeschuhtour ist für die  "ambitionierten" Schneeschuhläufer die Abzweigung nach Camana (1643), für diejenigen, die es etwas leichter mögen, ab Hotel Camana (1766) in Camanaboden - unser gemeinsames Tagesziel / Mittagessen aus dem Rucksack = die eindrücklichen CAMANER HÜTTA (1958). Als Zeugen walserischer Alpwirtschaft stehen sie aufgereiht wie an einem Silberfaden auf einer Linie. Je nach Verhältnissen ziehen wir nach der Rast unsere Spur ein wenig höher oder tiefer in den Hängen der Camaneralpen. Schliesslich heisst's absteigen talwärts, dem "Hotel Camana" in Camanaboden entgegen. Abschluss / "Ustrinkata" im Hotel Camana.



                                                                                 Camaner Hütta  (1958)



SUPER WINTER  -  EINLADUNG  ZUM SCHNEESCHUHLAUFEN





PROGRAMM VOM MITTWOCH, 13. FEBRUAR 2019

09.00 Uhr



Besammlung Parkplatz N13 Ausfahrt Süd
Sammeltransport mit privaten PWs von Chur nach Camana / Camanaboden
[Zuteilung Fahrzeuge nach Anmeldeschluss -
Ihr werdet anschliessend telefonisch benachrichtigt]

ab ca. 10.30 Uhr Wir starten zum Schneeschuhlaufen
SCHNEESCHUHLAUFEN FÜR ALLE
Mittagessen aus dem Rucksack bei den Camaner Hütten
ca 16.00 Uhr Einkehr zum wohlverdienten  "Schümli / Pflümli Hotel Camana
ca. 17.30 Heimfahrt

Witterung:
Der Anlass wird am 13.02.2019 nur bei idealen Wetter- und Schneebedingungen durchgeführt, Verschiebungsdatum 20.02.2019.


 


                                                       "Ustrinkata" Hotel Camana
                                    

Angaben zur Ausrüstung zum Schneeschuhlaufen

Schneeschuhe
Leichtmetallrahmen, Steigeisen (integriert), die agressiv greifen und eine komfortable Bindung, die

leicht zu bedienen ist.

Schuhe
hoher Schaft und wasserdicht: Feste Bergschuhe mit wasserdichter Membran weisen viele Vorteile

auf. Sie halten den Fuss warm, dämpfen starr fixierte Metallbügel der Bindungen ab und garantieren
genügend Stabilität.

Gamaschen
Ein hoher Schaft und/oder leichte Gamaschen verhindern ein Eindringen des Schnees von oben. Auch

wasserdichte Winter-Boots eignen sich für Schneeschuhtouren.

Stöcke
frosttauglich und stabil: Am besten bedient man sich auf Schneeschuh-Touren leichter, stabiler Teleskop-

stöcke mit breiten Schneetellern.

Kleidung
wie auch sonst beim Ausdauersport im Winter gilt, zwiebelschichtig, warm, funktionell und atmungsaktiv;

evtl. Ersatzwäsche.

Sonstiges
Mütze und Handschuhe einpacken; je nach Bedarf und Lust - Rucksack, Zwischenverpflegung bzw.
Getränke.

Hinweis 
Sollte jemand keine Schneeschuhe beschaffen können, wir versuchen sie für Dich aufzutreiben. Anderseits - sollte jemand über ein zusätzliches Paar Schneeschuhe verfügen, bitte auf der Anmeldung mitteilen bzw. vermerken.  Besten Dank.

 

 

                                                                 
UND JETZT? 
                    EINFACH DABEI SEIN  -  ANMELDEN!
                                                          bitte unter Vermerk angeben, wenn jemand Schneeschuhe /
                                                          Stöcke benötigt (ich bin ausgerüstet oder ich habe keine
                                                          Schneeschuhausrüstung)

                   
                     WIR FREUEN UNS AUF DAS WIEDERSEHEN MIT EUCH!



ANMELDESCHLUSS  -  SONNTAG, 10. FEBRUAR 2019 bis 20.00 Uhr

 

                                                                                                              OK 1947-er
 



 

 

MITTWOCH, 13.02.2019 - SCHNEESCHUHPLAUSCH FÜR ALLE - IN EINEM DER SCHÖNSTEN TÄLER IN UNSERER NÄHE - IM SAFIENTAL


DAS SIND DIE FOTOS FÜRS NEUE WERBEPROSPEKT

"SCHNEESCHUHLAUFEN IM SAFIENTAL"

(mehr Fotos siehe Homepage: Fotos/Anlässe/2019)




 
 



 
     
   

   

 

   

 

 

 







 



 



 



 
 




  
 


 

 


                          (im Hintergrund die Alp, wo sich Alois "gesömmert" hat - Alp Fareina)

ES WAR EINFACH EIN SIMPEL SCHÖNER TAG IN BEGLEITUNG MIT GANZ WERTVOLLEN MENSCHEN!









 

ABSCHIED VON FRANCESCA MARK-SPESCHA (18.12.1947 - 29.01.2019)

 



 

20.03.2019 STAMM / CAFÉTREFFEN IM BISTRO MERZ AB 09.30 UHR

EINLADUNG ZUM CAFÉTREFFEN DER 1947-ER
**********************************************************


WER ZEIT UND LUST DAZU HAT, TRIFFT SICH AM 


MITTWOCH, 20. MÄRZ 2019 AB 09.30 UHR

ZUM GESELLIGEN ZUSAMMEN SEIN UND ZU EINEM UNGEZWUNGENEN "SCHWATZ"
IM BISTRO / RESTAURANT MERZ, WIESENTALSTRASSE 120, CHUR.

             

BIS BALD, ES GRÜSST EUCH GANZ HERZLICH,

OK 1947-ER




10.04.2019 - EINLADUNG INS MUSEUM DER BESONDEREN ART, "inatura" IN DORNBIRN



DAS MUSEUM ZUM ANFASSEN
Die inatura zeigt in ihrer Ausstellung Themen rund um Natur, Mensch und Technik. Im Museum gehören interaktive Spiele und Videoprojektionen ebenso dazu wie lebende Kleintiere und Tierpräparate zum Anfassen.
„Berühren erwünscht“



"inatura"  Lebens- und Erlebnisbereich

                   unser Gebirge

 

                                                unser Wald 
              
   
                            unser Wasser
  
           
                                             unser Körper
                       
               Science Zones
    

 

Die inatura - Erlebnis Naturschau Dornbirn, in der Bodensee Region Vorarlberg hat für jeden etwas zu bieten. Und das auf ganz besondere Art. Denn im Mittelpunkt stehen das Ausprobieren, Spielen, Erleben und Begreifen. Die Reise führt durch die für Vorarlberg typischen Lebensräume Gebirge, Wald und Wasser. Am Ende überwinden wir die Grenzen des Möglichen und gehen im wahrsten Sinne des Wortes in uns. Die inatura macht unseren Körper begehbar.  

 


Detailprogramm:

Termin Mittwoch, 10. April 2019
Treffpunkt  12.30 Uhr   Parkplatz Heiligkreuzkirche
  (Fahrt mit Privat PW von Chur nach Dornbirn wird organisiert) 
ca.
14.00 - 16.30  Besuch der Ausstellung "inatura" in Dornbirn
17.00   Gemütliches Beisammensein im "inatura" Café-Restaurant
 
Rückfahrt ca. 18.00 Uhr
WICHTIG IDENTITÄTSKARTE MITNEHMEN - NICHT VERGESSEN!

 


Wir freuen uns auf den gemeinsamen Ausflug nach Dornbin ins Museum zum Anfassen "inatura", jetzt anmelden, Ihr werdet es bestimmt nicht bereuen - es lohnt sich dabei zu sein, bis bald


OK 1947-er



 

 

10.04.2019 - BESUCH IM MUSEUM DER BESONDEREN ART, "inatura" IN DORNBIRN - EINFACH SUPER!

WIR KÖNNEN ALLEN, DIE NICHT DABEI SEIN KONNTEN, EINEN BESUCH NACH DORNBIRN INS "INATURA" - OB KLEIN ODER GROSS / JUNG ODER ALT - NUR BESTENS EMPFEHLEN.

NEBST DER EIGENTLICHEN AUSSTELLUNG  "INATURA"  - IST ALLEIN SCHON DER BESUCH DER SONDERAUSSTELLUNG - "WIR ESSEN DIE WELT" - ES WERT. 

    



         


Die Sonderausstellung (03.10.2018 bis 08.09.2019) lädt alle Interessierten zu einer Weltreise auf den Spuren unserer Lebensmittel ein.

Wir entscheiden jeden Tag aufs Neue, was auf den Teller kommt. Dabei sollten wir täglich daran denken, dass wir mit jeder Mahlzeit die Welt verändern - ob wir das nun wollen oder nicht.

Die Ausstellung verzichtet auf die Vermittlung einfacher Rezepte für eine andere Ernährung. Ziel ist es, BesucherInnen dazu anzuregen, die eigenen Essgewohnheiten zu reflektieren und selbst Ansatzpunkte zu suchen.

      



   

    
 
      

    

    

  


   

   




 

3. JULI 2019 - SOMMERSTAMM BEI FAMILIE ANTON RETTICH

 
   EINLADUNG

   

STAMM  -  STAMM  -  STAMM  -  STAMM - 
Es ist schon wieder soweit, bereits zum 5. Mal dürfen wir bei der Familie Anton Rettich zu Gast sein. Es kommt nicht von Ungefähr, dass dieser Stamm der best besuchte Anlass im Programm
der 1947-er ist. Die Gastfreundschaft, das Am-biente, der Standort, das Essen und Trinken,
einfach ALLES ist unübertrefflich.
______________________________________________________________________ 
 Mittwoch, 3. Juli 2019 ab 17.00 Uhr
 Grünbergstrasse 29B, 7000 Chur
(Parkierungsmöglichkeit beim PP Brambrüeschbahn)
 ___________________________________________

Vielen herzlichen Dank für die Einladung, Wir freuen uns heute schon auf diesen Abend bei der Familie Rettich - hoffen natürlich, dass auch Du dabei bist. 
Auf Wiedersehen, bis bald. "chez Toni",
                                 OK 1947-er
Anmeldung bis Sonntag, 30.06.2019 / 20.00
       


    

ALS KLEINE GESTE DES DANKES WERDEN WIR AN DIESEM ABEND EINE "HUTKOLLEKTE" FÜR DIE GASTGEBER AUFNEHMEN.



 

 

 

 

05.06.2019 AUSFLUG ABGESAGT BZW. AUF DEN 24. JULI 2019 VERSCHOBEN / BERGFLORA IM ANAROSAGEBIET - CARNUSAPASS 2604 m.ü.m.

 

ÜBUNG ABGEBROCHEN (MILITÄRISCH)  -  AUSFLUG INS ANAROSEGEBIET WIRD ABGESAGT BZW. AUF DEN 24. JULI 2019 VERSCHOBEN
****************************************************************************************

Aufgrund der ausserordentlichen vorhandenen hohen Schneemengen im Anarosagebiet (generell im ganzen Alpengebiet) kann die geplante Tour auf den Carnusapass vom nächsten Mittwoch nicht durchgeführt werden.

Die Befürchtungen haben sich bewarheitet! Es ist einmalig, noch nie hatte ich eine Schneeschuhtour zu Sommerbeginn unternommen. Der Fahrweg hinauf auf den Parkplatz Tguma (2340 m.ü.m.) ist noch lange nicht vom Schnee befreit. Bereits oberhalb des Maiensäss "Dumangs" (1845 m.ü.m.) musste ich mein Fahrzeug abstellen - jetzt gings zu Fuss bzw. auf den Schneeschuhen weiter in Richtung Carnusapass - hinauf auf den "Tguma da Tumpriv". Der Aufstieg war sehr kurzweilig und abweichslungsreich. Der Bergfrühling - drastisch weit unten - oberhalp der Feriensiedlung die Bergflora - kaum der Schnee weg melden sich die Krokuse, Enzianen, Anemonen etc., Auch die Tierwelt zeigte sich von der besten Seite, angefangen mit Rehen, Hirschen, Gemsen, Murmeltiere, Schneehühner, Auerhahn - einfach traumhaft. Etwas kräftezehrend, wenn man im Schnee bis zu den Hüften einbricht - aber der heutige Tag ein einmalig tolles Erlebnis.

Impressionen von heute, damit auch Ihr ein Bild vom Anarosagebiet machen könnt.



   

Die Murmeltiere haben sich beklagt: Die "Reserven"
sind aufgebraucht - eine Rutschparti mag ja einmal lustig
sein - aber unsere Sommertzeit wurde drastisch gekürzt.


und jetzt kommts .......; Bilder aufgenommen vom Ausgangspunkt unserer Wanderung


Unsere geplante Wanderroute beginnt hier beim Pfosten und geht hinauf auf den Carnusapass (rechts vom Piz Tarantschun / wo sich die Wolke auf dem tiefsten Punkt befindet).


                                                      Alp Curtginatsch 2272 m.ü.m.





           Alp Curtginatsch / links Piz Anarosa / mitte Muttolta / rechts Scharz- und Gelbhorn

   



Nun hoffen wir, dass wir am 24. Juli 2019 optimale Bedingungen antreffen - freuen uns auf Eure erneute Teilnahme (bitte neu anmelden).

Besten Dank für Euer Verständnis, es grüsst Euch, bis bald


OK 1947-er


***************************************************************************************************************************************




Ausflug in den Naturpark Beverin / Carnusapass 2604 m.ü.m 


Ausblick vom Carnusapass hinunter zum "Lai la Scotga" - Bergspitzen vl-r: Piz Tarantschun - Schwarz-/Gelbhorn -
Piz Tuf (Mitte) - Bruschghorn - Carnusahora


Das Gebiet zwischen Dumagns und der Alp Anarose am Schamserberg ist längst bekannt als Ziel für gemütliche Bergwanderungen - beispielsweise zu den idyllischen Bergseen Lai Pintg oder Lai Grand oder wie unser Tagesziel, der Carnusapass - sowie als Ausgangspunkt für Touren rund um den Beverin.

Zuerst fahren wir mit unseren Privatautos hinauf nach Wergenstein, wo unser 2. zweitägiges Klassentreffen vor mehr als 30 Jahren stattfand / 3./4. Oktober 1987. Kurzer Zwischenhalt, letzte Möglichkeit für einen warmen Café, dann gehts weiter mit den PWs über die Maiensässe hinauf bis wir auf rund 2340 m.ü.m. den Parkplatz Tguma erreichen.


  


Von jetzt an sind wir auf die eigenen PS angewiesen. Der Wanderweg führt ins in leichtem und abwechslungsreichem Gelände, mitten durchs "Munggengebiet", traumhaften Alpenflora, hinauf auf den Carnusapass 2604 m.ü.m.

Hier oben lassen wir uns gemütlich nieder, geniessen das wundervolle Panorama mit den unzähligen Berggipfeln und Tälern - und nicht zuletzt unser wohlverdientes Picknick. Mit etwas Glück können wir hier oben Steinböcke sehen, aber auch Füchse, Gämsen, Schneehühner ...... Was mich hier oben persönlich immer wieder total beeindruckt, ist die Vielfalt der Gesteinsmassen.





Je nach Lust, Laune und körperlichem Zustand können wir noch einen kurzen Abstecher zum türkisfarbenen "Lai la Scotga" (romanisch für Schottensee) machen, welcher sich natürlich ideal für einen zusätzlichen Rast anbietet.


Detailprogramm                  NEU!

Datum Mittwoch, 24. Juli 2019
Verschiebungsdatum (vorläufig keines / evtl. September 2019)

Treffpunkt

08.30

PP Autobahneinfahrt Süd Chur
anschliessend Abfahrt nach Wergenstein / PP Tguma
Wanderprogramm

10.00

und los geht es - Tagesziel Carnusapass
                              (normal ca. 1 Std. - wir etwas länger)
ca. 2 Std.

13.00 Mittagessen - verdiente Erholungspaus
Wer noch Lust hat, kann zum "Lai la Scotga" hinabsteigen,
nach Kristallsteinen suchen, Wild beobachten, Pflanzenwelt
erkunden oder einfach auf die "faule Haut" liegen.
Langweilig werden wir es bestimmt nicht haben!
16.00 Abstieg vom Carnusapass zum PP Tguma ca. 1 Std.
Abschlusstrunk - Fahrt zurück nach Chur (Ankunft ca. 19.00)
Ausrüstung



unbedingt gutes Schuhwerk (wir werden bestimmt noch auf
Schnee laufen müssen), 
Regen- / Wärmeschutz, Handschuhe, evtl. Wanderstöcke,
.... und wie immer - gute Laune!
,
Verpflegung  aus dem Rucksack / Getränke nicht vergessen
Witterung

bei ungünstigen Witterungverhältnissen, telefonische Absage
bis Montagabend, 3. Juni 2018
Verschiebungsdatum Mittwoch, 12. Juni 2019
Anmeldeschluss Sonntag, 2. Juni 2019 - 20.00 Uhr



 



   

 

                    EINE GEMÜTLICHE BERGWANDERUNG - FÜR JEDERMANN ZUMUTBAR

                     ... UND JETZT - KOMM MIT, DA BIST DU DOCH AUCH DABEI - NUR NOCH ANMELDEN!

 
OK 1947-iger







 

 

24.07.2019 IMPRESSIONEN VON UNSEREM AUSFLUG INS ANAROSAGEBIET - CARNUSAPASS 2604 m.ü.m.




 

Lieber Toni,

Schön (aber nicht ganz ungefährlich), hast Du uns trotz "Atembeschwerden" ins Anarosagebiet begleitet.

Unmittelbar nach unserem Mittwochausflug wurdest Du am Donnerstag in besorgniserregendem gesundheitlichen Zustand ins Kantonsspital zur Untersuchung eingeliefert. Entwarnung - keine Herzkreislauferkrankung - dann aber die Schocknachricht= Lungenembolie! 

Beim einwöchigem Spitalaufenthalt wurde die Lungenembolie mit Blutverdünner behandelt. Inzwischen konntest Du das Spital wieder verlassen und bist wieder zu Hause in "guten Händen" - Annalies sorgt in fürsorgliche Pflege für Dich. Soweit uns bekannt ist, geht es Dir Gott sei Dank wieder besser,  und wie es scheint, bist Du fast wieder der Alte.

Das war Alles "haarscharf" und ging gerade noch einmal gut! Wir wünschen Dir weiterhin gute Besserung und freuen uns heute schon auf das nächste Wiedersehen mit Dir.

OK 1947-er

 



 




      

  





    

   

       






   



   



      





    

    

   

      






   

      

   

 







ABSCHIED VON MARCO "CACO" MINELLI 16.02.1947 - 24.07.2019

"KEINER wird gefragt, wann es ihm recht ist, Abschied zu nehmen von Menschen, Gewohnheiten, sich selbst - irgendwann, plötzlich heisst es damit umgehen, ihn aushalten, annehmen, diesen Schmerz des Sterbens, dieses Zusammenbrechen um neu aufzubrechen" 

(M. Bickel)



Die Nachricht am vergangenem Freitag vom Tod unseres sehr geschätzten Freundes und ehemaligen Mitschülers Marco Minelli hat in uns tiefe Betroffenheit und Traurigkeit ausgelöst.

Wo Worte fehlen, bleibt uns in Gedanken unser tiefempfundenes Mitgefühl  mit den Angehörigen sowie die Verbundenheit mit Allen, die einen wertvollen und geschätzten Wegbegleiter verloren haben

Marco hat gegen die heimtückische Krankheit gekämpft und gehofft, sich aber nie anmerken lassen, wie es um seinen Gesundheitszustand tatsächlich steht. Gross ist der Schmerz, tröstlich jedoch zu wissen, dass der Leidensweg nun zu Ende ist, dass er die Hilflosigkeit, den aussichtslosen Kampf gegen die unheilbare Krankheit nicht länger ertragen muss. Der Tod als Befreiung von Beschwerden und Angst - nicht desto Trotz - in den Gedanken der Erlösung mischt sich der Schmerz der Trennung, denn auch der erlösende Tod bringt Verlust und grosse Trauer mit sich.

Es gibt im Leben für alles eine Zeit, eine Zeit der Freude, der Stille, der Trauer und eine Zeit der dankbaren Erinnerung. Gute Erinnerungen verbinden uns weiterhin mit unseren Verstorbenen, sie sind uns nahe und helfen uns.

Lieber Marco, wir danken Dir für die schöne und gemeinsame Zeit, die unvergesslichen Momente, Erlebnisse, die wir seit der Kindheit an bis heute mit Dir teilen durften.

 

 

 



 

14.08.2019 Einladung zur Wanderung zum BERGSEELI-SEE (2311) und zum LAGO AZZURRO (2440)

 



               Lago Azzurro - wie Inselchen im Ozean liegen die Felsbrocken im See

   


Kaum haben wir uns von der letzten Tour auf den Carnusapass erholt steht schon der nächste Höhepunkt auf unserem Programm - die Wanderung zu den beiden Bergseen auf dem Splügenpass.

 

Zuerst werden wir von unseren Privatchauffeurs zu unserem Ausgangspunkt - hinauf auf den Splügenpass gefahren. Unsere Wanderung beginnt beim historischen Saumweg (Chiavenna - Splügen). 

1. Etappe: Vom Pass zum Bergseeli-See gelangt man auf einem keinen, relativ steilen Weg - in ca. 40 Minuten. 
 




2. Etappe:
Nun folgt der interessante Teil, die "harmlose Steinblockwanderung". Direkt nach dem Bergseeli-See führt uns der Weg, die ersten Meter noch sanfter ansteigend ins etwas alpinere Gelände, bevor wir kurz vor dem Azzurrosee auf das Blockfeld stossen. Hier beginnt die mit mehr oder weniger durchgrsetzte Passage, die für den Rest des Aufstiegsweges typisch ist. Blockhüpfen ist angesagt. Diese Blockfeldzone ist jedoch gut zu meistern und macht erstaunlich viel Spass, kreuz und quer - immer von Markierung zu Markierung -  über die Granitblöcke zu "turnen".


                                    Blick auf den Bergseeli-See / Splügenpass-Strasse






Dann nach zusätzlichen 45 Minuten ab dem Bergseeli-See stehen wir mit Stolz auf 2440 m am Lago Azzurro (auf italienischem Hoheitsgebiet). Der Name des Sees ist gut gewählt, denn je nach Lichteinfall (bei sonnigem Wetter) bekommt er eine tiefblaue Farbe. Das Wasser ist glasklar und wie es sich für einen Bergsee gehört, eiskalt.  Einfach Sehenswert!

 



Nach ausgiebigem Rast und Mittagspause machen wir uns im Laufe des Nachmittags auf den Heimweg, zuerst durchs "Labyrinth" der Felsbrocken hinunter zum Bergseeli-See und weiter dem schmalen Pfad folgend im Zickzack - zum Ausgangspunkt - zum Splügenpass.

 

Detailprogramm              

Datum Mittwoch, 14. August 2019
Verschiebungsdatum Mittwoch, 21. August 2019
Treffpunkt

08.30

PP Autobahneinfahrt Süd Chur
anschliessend Abfahrt auf den Splügenpass

Wanderprogramm

 

10.30

 

und los geht es - Tagesziel
1. Etappe: Bergseeli-See (ca. 40 Min.) normal 25 Min.
2. Etappe: Lago Azzurro  (zusätzlich 40 Min.)
ca. 1 1/2 Std.

13.00 Mittagessen - verdiente Erholungspaus
15.30 Abstieg vom Lago Azzurro auf Passhöhe Splügenpass ca. 1 Std.
Abschlusstrunk - Fahrt zurück nach Chur (Ankunft ca. 19.00)
Ausrüstung



gutes Schuhwerk empfehlenswert, 
Regen- / Wärmeschutz, Handschuhe, evtl. Wanderstöcke,
.... und wie immer - gute Laune!
,
Verpflegung  aus dem Rucksack / Getränke nicht vergessen
Witterung

bei ungünstigen Witterungverhältnissen, telefonische Absage bis Montagabend, 12. August 2019
Anmeldeschluss Sonntag, 11. August 2019 - 20.00 Uhr




    

                    EINE INTERESSANTE UND ABWECHSLUNGSREICHE BERGWANDERUNG -
                                                   FÜR JEDERMANN ZUMUTBAR

                    
                           ... UND JETZT - KOMM MIT, DA BIST DU DOCH AUCH DABEI - NUR NOCH ANMELDEN!




Nun hoffen wir, dass wir am 14. August 2019 optimale Bedingungen antreffen - wir freuen uns auf Deine Anmeldung und Teilnahme. 

Liebe Grüsse, bis bald


OK 1947-er

 



 

 

14.08.2019 IMPRESSIONEN VON DER WANDERUNG ZUM BERGSEELI-SEE (2311) UND ZUM LAGO AZZURRO (2440)




 

    



  

  

    


    



   

 

   

  





   

  

  

  





















18.09.2019 - DIE ÜBERRASCHUNG, DER GEPLANTE HERBSTAUSFLUG FINDET NICHT STATT!


                      

LASSEN WIR UNS ÜBERRASCHEN!     -  DIE ÜBERRASCHUNG, DER GEPLANTE HERBSTAUSFLUG
                                                                      FINDET NICHT STATT (schwach).

 



 

09.10.2019 EINLADUNG INS DISCHMATAL - HERBSTWANDERUNG VON DÜRRBODEN (2007) HINAUF ZUR GRIALETSCHHÜTTE (2542)



9. OKTOBER 2019
EINLADUNG ZUM LETZTEN WANDERTAG DER 1947-ER IM 2019 IM DISCHMATAL





EIN WANDERTAG FÜR ALLLE  -  DIE, WELCHE NUR DIE "FÜSSE EINWENIG TRETEN" MÖCHTEN, SPAZIEREN IN DER EBENE DES DÜRRBODENS -  DIE ANDERN, DIE IHR LETZTES KRÄFTEMESSEN TESTEN WOLLEN, GEHTS HINAUF IN EINER 2-STÜNDIGEN WANDERUNG ZUR GRIALETSCHHÜTTE - ALSO, DA BIST DU DOCH DABEI!


Kurzer Wegbeschrieb:

Vorerst Fahrt mit Privatautos von Chur ins Dischmatal (je nach Wünsch der "Geniesswanderer"  -  spätere Abfahrtszeit ab Chur). Allein schon die Fahrt in das Dischmatal nach Dürrboden ist ein wahrer Genuss. Startpunkt der Herbstwanderung ist Dürrboden. Beim Gasthaus Dürrboden geht es über die Brücke, auf der linken Seite des Baches und im flachen Talboden Richtung Talschuss - Abzweigung Grialetschhütte / Scalettapass. Von hier hat man einen schönen Blick auf den Piz Grialetsch und seine vergletscherte Nordflanke mit dem Scalettagletscher. Weiter geht es hinauf in der Südwestflanke des Radüner Rothorns, immer gleichmässig steigend. über die Furcla da Grialetsch in eine weite Mulde mit dem Furggasee. Beim Furggasee haben wir die grösste Steigung schon hinter uns, Jetzt geht es nicht mehr weit,  in Sichtweite zum Wegweiser, man hält sich rechts und geht an mehreren kleinen Seen vorbei zum Tagesziel - Chamanna da Grialetsch/ Grialetschhütte.



 

Detailprogramm              

Datum Mittwoch, 09. Oktober 2019
Verschiebungsdatum Mittwoch, 16. Oktober 2019
Treffpunkt

08.30

Tankstelle Autobahn Ein-/Ausfahrt Nord Chur
anschliessend Abfahrt ins Dischmatal

Wanderprogramm

 

10.30

 

und los geht es - Tagesziel
1. Etappe: Furggasee 2510
    Verschnaufpause
2. Etappe: Endspurt zur Chamanna da Grialetsch 2542
ca. 2 1/4 Std.


13.00 Mittagessen - verdiente Erholungspaus
15.30 Abstieg zum Gasthaus Dürrboden ca. 1 Std.
Abschlusstrunk - Fahrt zurück nach Chur (Ankunft ca. 19.00)
Ausrüstung



gutes Schuhwerk empfehlenswert, 
Regen- / Wärmeschutz, Handschuhe, evtl. Wanderstöcke,
.... und wie immer - gute Laune!
,
Verpflegung  aus dem Rucksack / Getränke nicht vergessen
Witterung

bei ungünstigen Witterungverhältnissen, telefonische Absage bis Montagabend, 7. Oktober 2019
Anmeldeschluss Sonntag, 06. Oktober 2019 - 20.00 Uhr



    

                    EINE INTERESSANTE UND ABWECHSLUNGSREICHE BERGWANDERUNG - 
                                             FÜR JEDERMANN ZUMUTBARE SPAZIERWEGE

                    
                    ... UND JETZT - KOMM MIT, DA BIST DU DOCH AUCH DABEI - NUR NOCH ANMELDEN!



                 ACHTUNG!
                "GENIESSER" BITTE BEI DER ANMELDUNG VERMERKEN (unter Bemerkungen).

 

  







 

DIE VORGESEHENE HERBSTWANDERUNG VOM 09.10.2019 INS DISCHMATAL WIRD AUF DEN MITTWOCH, 16. OKTOBER 2019, VERSCHOBEN

DIE VORGESEHENE HERBSTWANDERUNG VOM 9.OKTOBER 2019 WIRD AUFGRUND DER WITTERUNGSVERHÄLTNISSE / WANDERBEDINGUNGEN UM EINE WOCHE - AUF DEN 16. OKTOBER 2019 VERSCHOBEN. PROGRAMM / ZEITPLAN UNVERÄNDERT.

WIR HOFFEN SEHR, DASS IHR TROTZ DER TERMINVERSCHIEBUNG AN DIESEM ANLASS TEILNEHMEN KÖNNT, DASS DAS WETTER MITMACHT UND WIR GEMEINSAM EINEN TOLLEN TAG IN DEN BERGEN VERBRINGEN WERDEN.

ALSO - DER EINFACHHEIT HALBER - NEUANMELDUNG, WIR FREUEN UNS AUF DAS WIEDERSEHEN MIT EUCH, BIS BALD

 

OK-1947-ER


 



 

16.10.2019 - HERBSTWANDERUNG INS SERTIG / CHÜAALP (ANSTELLE DISCHMATAL / GRIALETSCHHÜTTE)


 

 

NICHT - DESTO TROTZ!

Kurzfristige Planänderung. Gada hat bei ihrer Recherche der Grialetschhütte am Tag davor festgestellt, dass die "Chamanna di Grialetsch" seit Sonntag 13.10.2019 geschlossen und nicht mehr bewirtet ist. Allerdings ist nicht die Hüttenschliessung das Problem, sondern die Schweizerarmee. Im Grialetschgebiet führt die schweizerische Arme jeweils im Herbst und Frühjahr Schiessübungen durch. Das Gebiet zwischen der Kesch- und Grialetsch-Hütte SAC ist auf Grund von Schiessübungen der Schweizer Armee gesperrt (Herbst 2019: 15. Oktober bis und mit 19. November 2019).

 

Eine Ausweichmöglichkeit wurde gefunden - Wandern im Sertig zu den Wasserfällen und auf die Chüaalp. Trotzdem, "Bombenstimmung" von Beginn an bis zum Schluss - jede / jeder hat dazu beigetragen, dass dieser Ausflug allen noch lange in Erinnerung bleiben wird.

      

   




                                 Jacqueline hat für uns ein ideales Mittagsplätzchen aufgesucht

   

   

   



   






   

   

    


      
 



(weitere Fotos siehe auf der Homepage: Fotos / Anlässe / 2019 / 16.10.2019 "Sertig ...




 

13.11.2019 - STAMM / "ZNÜNI-TRÄFF" IM CAFÉ MARON (NICHT IM CAFÉ MERZ WIESENTAL)



Wie Ihr sicher auch bereits erfahren habt, ist es am 25. Oktober im "Merz Wiesental" zu einem Küchenbrand gekommen, welcher sich auf das ganze Lokal ausgeweitet hat. Die Lokalitäten der Filiale  "Merz Wiesental" müssen saniert werden, das Geschäft bleibt bis auf weiteres geschlossen.

Als gute Ausweichvariante haben wir uns fürs "Café Maron" entschieden und uns im "Salon vert"  (im hintern Teil / Parterre) Plätze reservieren lassen. Wir teffen uns am



______________________________________________

Mittwoch, 13. November 2019 ab 09.30 Uhr
im "Café Maron" / "Salon vert"  (Parterre hinten links)
______________________________________________

Also - wer Zeit und Lust hat, schaut doch im Café Maron vorbei, - an Gesprächsstoff wird es uns sicher nicht fehlen! Wir freuen uns auf das Wiedersehen mit Euch. Bis bald, es grüsst Euch herzlich

OK 1947-er 

 


 

 

 

   




 

04.12.2019 SAMICHLAUSSTAMM / JAHRESABSCHLUSSHOCK IM RESTAURANT "LACUNA"




.                EINLADUNG
ZUM SAMICHLAUSSTAMM / JAHRESABSCHLUSSHOCK



Mittwoch, 4. Dezember 2019
ab 16.00 Uhr im Restaurant                        "Lacuna" Chur



 

Die Zeit geht "im Nuh", das letzte gemeinsame Treffen der 1947-ger im 2019 steht unmittelbar vor Tür. Wir laden Euch ganz herzlich zum Samichlausstamm / Jahresabschlusshock im Restaurant Lacuna ein.  

Wir freuen uns auf das Wiedersehen mit Euch und hoffen sehr, dass wir einen gemütlichen und unterhaltsamen Nachmittag miteinander verbringen werden. 

Bis bald, es grüsst Euch ganz herzlich
                                                                     OK 1947-er



    

                                                           

 

 

2018

 

 


 

 

2017

 


 

BILDERGALLERY RÜCKBLENDE 2013-2017

BILDERGALLERY RÜCKBLENDE 2013-2017https://www.dropbox.com/s/jvjs3sb2f3o7250/OK47er.pptx?dl=0


ein vorläufig etwas kompliziertes Vorgehen:

  1. "https://www .dropox......" anklicken
  2. dann erscheint: "Die Datei kann nicht in der Voransicht aufgerufen werden"
  3. warten bis "herunterladen" aufblinkt, "herunterladen" anklicken
  4. Geduld (ca. 2 Min) bis Datei heruntergeladen ist
  5. "öffnen" anklicken
  6. c/o Power Point - im gelben Balken - "bearbeiten" aktivieren
  7. Kennwort  "schreibgeschützt" antippen
  8. c/o Powerpoint "Bildschirmpräsentation" anklicken
  9. Präsentation "von Beginn an" anklicken
  10. manueller Ablauf: blauer, leerer Bildschirm - linke Maustaste drücken (für jedes nachfolgende Bild)

viel Erfolg!



 

 

ANMELDUNG ZUM 7. KLASSENTREFFEN AM 21. OKTOBER 2017

Vorname, Nachname
 
Adresse
PLZ / Ort, / Telefon
 
E-Mail
Menü-Auswahl
Menü 1
Menü 2
Menü 3
Menü 1A
Menü 2A
Menü 3/A
   
Bemerkungen
Datum
   

 



 

ANMELDUNG SCHNEEZAUBER PUR AUF DEM HEINZENBERG

Vorname, Nachname
 
PLZ, Ort
 
E-Mailadresse, Telefon
 
Ich nehme Teil
Schneeschuhlaufen
Winterwanderung / Walking
Skifahren / Schlitteln
treffe erst zum Apéro / Eisstockschiessem ein
Schneeschuhe
habe ich selbst
habe keine beschaFfen können
  
Bemerkungen
Datum
  

ANMELDUNG WANDERUNG ZUR KATHEDRALE [1900] / BERGPICKNICK AUF BARGIS [1549]

Vorname, Nachname
 
Adresse (sofern geändert)
PLZ, Wohnort
 
Telefon, Mailadresse
 
Anmeldung
Programm 1 / "Kathedrale", Besammlung 08.00 Uhr Programm 2 / nur Picknick, Besammlung 11.00 Uhr
Bemerkungen
Datum
  
Bestätigungstext nach erfolgreicher Anmeldung!

ANMELDUNG VOGEL-EXKURSION 16.04.2014

Vorname, Nachname
 
Adresse
PLZ, Ort
 
Telefon, Mail Adresse
 
Treffpunkt
07.45 Bahnhof Chur / Gleis 12 08.15 Bahnhof Malans
Bemerkungen
Datum
  
Bestätigungstext erfolgt nach richtiger Anmeldung, Pflichtfelder (gelb) müssen ausgefüllt sein!

CHUR ALT - NEU / CHUR MON AMOUR

https://www.youtube.com/watch?v=y62491UeXOU